rotkreuzkurs-eh-am-kind-header-alt.jpg Foto: P. Citoler / DRK e. V.
Erste Hilfe am KindRot-Kreuz-Kurs Erste Hilfe am Kind

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Erste Hilfe
  3. Erste Hilfe am Kind

Rotkreuzkurs – Erste Hilfe am Kind

Ansprechpartner

Frau
Hildegard Böhm


Tel: 07940/9225-14
hildegard.boehm(at)drk-hohenlohe.de 

Dieselstraße 10
74653 Gaisbach

Der Rotkreuzkurs EH am Kind wendet sich speziell an Eltern, Großeltern, Erzieher und an alle, die mit Kindern zu tun haben. Es werden keinerlei Vorkenntnisse benötigt. 

Bei diesen Lehrgängen werden Sie in der Durchführung der richtigen Maßnahmen bei Kindernotfällen geschult. 

Falls Sie nicht fündig geworden sind, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren nächsten Kreisverband.

Unser Lehrgangs-Angebot

Foto: A. Zelck/DRK

Basis für Eltern, Großeltern und Babysitter

Dieser Kurs richtet sich an Angehörige und ist nicht für MitarbeiterInnen von Bildungseinrichtungen gedacht. Kursteilnehmer, die eine Bescheinigung fü rdie Berufsgenossenschaft benötigen, wählen bitte den Lehrgang über 9 UE.

Sie erlernen die lebensrettenden Sofortmaßnahmen, die bei Atemstörungen und Störungen des Herz-Kreislaufsystems durchzuführen sind. Außerdem die Versorgung bedrohlicher Blutungen bei Babay und Kleinkindern. 

Weitere Themen:

  • Knochenbrüche
  • Schock
  • Kontrolle der Vitalfunktionen
  • Bewusstlosigkeit und Stabile Seitenlage
  • Beatmung und Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Vergiftungen
  • Fieberkrampf, Pseudokrupp
  • Fremdkörperverlegung in den Atemwegen

 

 

 

 

Damit Unfälle gar nicht erst passieren, werden Ihnen im  Kurs außerdem besondere Gefahrenquellen für Kinder aufgezeigt und vorbeugende Maßnahmen nahegebracht. Stillkinder können gerne zum Lehrgang mitgebracht werden. 

 

Lehrgangstermine 


Erste Hilfe für Bildungseinrichtungen (9UE)

 

Dieser Lehrgang richtet sich vor allem an TeilnehmerInnen, die für die Erstversorgung in der Bildungseinrichtung einen Erste Hilfe Nachweis für die Berufsgenossenschaften benötigen. 

 

Sie erlernen die Versorgung bedrohlicher Blutungen bei Kindern, aber auch die lebensrettenden Sofortmaßnahmen, die bei Atemstörungen, Atemwegsverlegungen und Störungen des Herz-Kreislaufsystems zu treffen sind. 

 

Weitere Themen sind:

  • Knochenbrüche
  • Schock
  • Kontrolle der Vitalfunktionen
  • Bewusstlosigkeit und Stabile Seitenlage
  • Beatmung und Herz-Lungen-Wiederbelegung
  • Vergiftungen
  • Maßnahmen zur Prävention von Unfällen

 

Lehrgangstermine

https://www.dse-web.de/KursanmAUSBVW/DRKHohenlohe/Kursauflistung.php?KursArt=061